Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihre Erfahrung und Sicherheit zu verbessern.

Vom Entwicklungsprojekt zum lokal geführten Unternehmen

23.12.2022

Seit 2012 baut SolidarMed mit Unterstützung der Hilti Foundation Personalhäuser, um attraktive Wohnmöglichkeiten auch an abgelegenen Gesundheitseinrichtungen zu schaffen.

SolidarMed kann auf ein langes erfolgreiches Bauprojekt von Personalhäusern und neuerdings auch Unterkünften für Studierende im medizinischen Sektor zurückblicken. In vielen ländlichen Gebieten Sambias in der Nähe von Gesundheitseinrichtungen gibt es nur sehr unzureichende oder gar keine Unterkünfte für Fachpersonal. Deshalb ist medizinisches Fachpersonal oder Studierende nicht daran interessiert, in diese Regionen zu ziehen. SolidarMed hat zusammen mit der Hilti Foundation deshalb bereits 2012 angefangen, Häuser zu bauen, um die Attraktivität der ländlichen Gegenden zu erhöhen, Fachpersonal anzulocken und dem Personalmangel im Gesundheitssektor entgegenzuwirken.

Die Notwendigkeit für Unterkünfte für medizinisches Personal in ländlichen Gebieten wurde erkannt und ein Geschäftsmodell entwickelt: private Personalhäuser sollen gebaut und vermietet werden. Die Einnahmen sollen wieder zurück in die Instandstellung und den Bau neuer Häuser fliessen. 

Ermöglichung des Baus von Personalhäusern in ländlichen Spitälern. Dadurch kann die Mitarbeiterbindung von medizinischem Personal und die Qualität der Gesundheitsdienstleistungen in den Spitälern verbessert werden. 

Der Bau von weiteren Personalhäusern wird ermöglicht. Zusätzlich beginnt die Berufsausbildung von lokalen Personen im Maurer- und Gipserhandwerk zusammen mit der entsprechenden sambischen Behörde. 

Umweltfreundlichere Bauweise von Blöcken aus Erde, die lokal hergestellt werden und weniger CO2 in der Herstellung verbrauchen. Bestehende Unterkünfte werden renoviert und in das Projekt integriert. Das Berufsausbildungsprogramm wird ausgebaut auf weitere Berufsfelder wie beispielweise Spenglerei, Elektrik inkl. Solarenergie und Schreinerei.

Das Projekt wird auf die nächste Ebene gehoben: es soll ein selbsttragendes sambisches Sozialunternehmen werden, welches vertrauenswürdige Wohnlösungen und weitere Dienste für Mieter und Partner anbietet. So wird gewährleistet, dass Zugang zu medizinischer Versorgung in ländlichen Gebieten verbessert wird. Zu den Personalhäusern kommt der Bau von Studentenwohnheimen hinzu. 

Zugang zu erschwinglichen, qualitativ hochwertigen Wohnungen im ländlichen Sambia soll für alle essenziellen Gesundheitsfachleute vorhanden sein. Weitere Studentenwohnheime werden gebaut. 

Was als Entwicklungsprojekt angefangen hat, ging nun mit Ubuntu Homes in ein eigenständiges soziales Unternehmen über, welches die Häuser vermietet und unterhält. Bis Ende 2022 wurden insgesamt über 120 Häuser in drei verschiedenen Provinzen gebaut und so nachhaltig für eine bessere Gesundheitsversorgung gesorgt. SolidarMed und die Hilti Foundation ziehen sich Ende Jahr komplett aus diesem Projekt zurück und übergeben die Gesamtverantwortung in lokale Hände. Ubuntu Homes wird selbständig weitergeführt.


Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft.

Erfahren Sie mehr darüber, wie SolidarMed dem Mangel an Gesundheitspersonal im ländlichen Afrika entgegenwirkt.

Ihre Spende wirkt

Dank Ihrer wertvollen Spende können wir Fachkräfte ausbilden und die medizinische Qualität der ländlichen Krankenhäuser im südlichen Afrika nachhaltig verbessern. Herzlichen Dank