Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihre Erfahrung und Sicherheit zu verbessern.

HIV-Behandlung im ländlichen Lesotho verbessern

01.02.2022

SolidarMed und das Swiss TPH führten im Jahr 2021 gemeinsam mit dem Seboche Mission Hospital im ländlichen Lesotho ein neues Testverfahren ein. Es ermöglicht, die Gesundheitsversorgung für HIV-betroffene Menschen in ruralen Gebieten zu verbessern. Das von SolidarMed betreute Labor ist bisher das erste, das solche Tests in der HIV-Behandlung im ländlichen Lesotho einsetzt.

HIV-Resistenztests helfen Ärzt:innen bei der Auswahl der bestmöglichen Behandlung für HIV-Patient:innen. zvg

Die Behandlung von HIV erfordert eine gute Therapietreue, um eine optimale Kontrolle des Virus zu ermöglichen. Wenn der behandelnde Arzt oder die behandelnde Ärztin aufgrund des Zustandes der von HIV betroffenen Person die Befürchtung hat, dass die derzeitige Medikation nicht die richtige sein könnte, werden genotypische HIV-Resistenztests eingesetzt. Diese dienen dazu, um zu unterscheiden, ob dem Therapieversagen eine ungenügende Therapietreue oder eine Resistenz gegen die Behandlungen zugrunde liegen. Wobei in letzterem Fall eine Therapieanpassung nötig wäre.

Dieser HIV-Resistenz-Test ist ein wichtiges Instrument, das Ärzt:innen bei der Auswahl der bestmöglichen Behandlung individuell für jeden HIV-Patient und jede HIV-Patientin unterstützt. Der Test hilft, unwirksame Therapien anzupassen und gleichzeitig unnötige Therapieanpassungen zu vermeiden. Dadurch können auch Kosten gespart werden.

Die Einführung des Tests im vergangenen Jahr ermöglichte eine Verbesserung der Gesundheitsversorgung für HIV-Infizierte in ländlichen Gebieten Lesothos. Dank dieser Entwicklung ist das von SolidarMed unterstützte Labor das erste, das den Patienten in diesen abgelegenen Gebieten Lesothos diese Dienstleistung anbietet.

Das von SolidarMed betreute Labor im Seboche-Spital ist bisher das erste, das Resistenz-Tests in der HIV-Behandlung im ländlichen Lesotho einsetzt. zvg

Durch die Einführung des Testverfahrens im ländlichen Lesotho kann ausserdem nicht nur die Forschung zu HIV vertieft werden, sondern auch die lebenslange Behandlung von HIV-Betroffenen in ruralen Gebieten Lesothos verbessert werden.

Mit Ihrer Unterstützung ist es weiterhin möglich, solche genotypischen HIV-Resistenz-Tests den Betroffenen kostenlos anzubieten und dadurch die Behandlungsmöglichkeiten von HIV im ländlichen Lesotho zu verbessern. Die Steigerung der Qualität der Gesundheitsdienste führt zur Steigerung der Lebensqualität der Patient:innen und trägt dazu bei, dass diese besser für den eigenen Unterhalt und ihre Familien sorgen können.

Ihre Spende macht einen Unterschied

Dank Ihrer wertvollen Spende können wir solche neuen Testverfahren entwickeln und HIV-Patient:innen eine bessere Behandlung ermöglichen. Herzlichen Dank!