Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihre Erfahrung und Sicherheit zu verbessern.

Der Jahresbericht 2020

25.05.2021

2,78 Millionen Menschen profitierten dank SolidarMed im Jahr 2021 von einer verbesserten Gesundheitsversorgung. Der Jahresbericht 2020 zeigt auf wie neben einem umfassenden COVID-19-Nothilfeprogramm unter dem Motto «Leave no one behind» auch die regulären Programme trotz Krise erfolgreich umgesetzt wurden.

Knapp 2,8 Millionen Menschen erhielten mit Unterstützung von SolidarMed eine verbesserte Gesundheitsversorgung in Kenia, Lesotho, Mosambik, Tansania, Sambia, Simbabwe, Südafrika und Indien. 

Solides Spendenwachstum auch im Krisenjahr 2020

Dank dem Vertrauen bestehender und neuer Finanzierungspartner sowie der Unterstützung durch zahlreiche private Spender:innen gelang es in einem sehr schwierigen Jahr die zweckgebundenen Erträge von rund 10.5 Mio. auf CHF 12.2 Mio. zu erhöhen und Projekttätigkeiten im Süden von CHF 9.5 Mio. umzusetzen. 

Die Unterstützung der öffentlichen Hand (Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA und Liechtensteinischer Entwicklungsdienst LED) stieg dabei um rund CHF 660’000 an. 

Auch in diesem herausfordernden Jahr schaffte es SolidarMed mit diesen Mitteln äusserst haushälterisch umzugehen: Von 100 Franken flossen 83.20 direkt in die Programme.  

Medizinische Grundversorgung für alle

Neben einem umfassenden COVID-19-Nothilfeprogramm konnten die laufenden und geplanten Programme trotz Krise erfolgreich umgesetzt werden. 

Unter den schwierigen Bedingungen hat SolidarMed im Jahr 2020 zahlreiche neue Projekte zur Stärkung der medizinischen Grundversorgung initiiert. Neben einem Regionalprogramm zur COVID-19-Nothilfe in 43 Gesundheitszentren, wurde die medizinische Versorgung für ungefähr 80’000 Geflüchtete in Mosambik sichergestellt, Medikamente und Trinkwasser bereitgestellt und die Bekämpfung von HIV oder Malaria gestärkt.

An 190 ländlichen Gesundheitszentren und 15 Schulungszentren hat SolidarMed dank 680 neu geschulten Fachberatenden die Diagnose, Behandlung und Fachausbildung verbessert. 1,78 Millionen Patient:innen konnten sich ambulant behandeln lassen; 34'712 Menschen überlebten dank lebensrettender HIV-Behandlung. 75’168 Kinder wurden unter medizinischer Begleitung geboren. All diese Menschen erhielten dank SolidarMed eine neue Chance und eine bessere Zukunft. 

 

Den gesamten Jahresbericht finden Sie hier:

Jahresbericht 2020

 

Die vollständige Jahresrechnung finden Sie hier:

Jahresrechnung 2020