Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihre Erfahrung und Sicherheit zu verbessern.

Mithilfe der TRE-Körperübungen das psychische Wohlbefinden verbessern

14.07.2021

SolidarMed engagiert sich über ihre Partnerorganisation «CHoiCe Trust» und in enger Kooperation mit dem staatlichen Gesundheitssystem für eine bessere physische und psychische Gesundheit betroffener Kinder und ihrer Betreuungspersonen in Südafrika.

SolidarMed engagiert sich für eine bessere physische und psychische Gesundheit betroffener Kinder und ihrer Betreuungspersonen.

HIV/Aids, geringe Bildungsmöglichkeiten und ein nur beschränkt funktionierendes Gesundheitssystem haben
tiefe Spuren im Leben vieler Menschen in den Dörfern Nkambako, Mavele und Mandlakhazi hinterlassen. Diese befinden sich in Limpopo, der nördlichsten Provinz Südafrikas.

Die weite Verbreitung von HIV/Aids hat dazu geführt, dass sich Grossmütter oft um die Waisenkinder ihrer an Aids verstorbenen Söhne und Töchter kümmern. SolidarMed engagiert sich in den drei Dörfern über ihre Partnerorganisation «CHoiCe Trust» und in enger Kooperation mit dem staatlichen Gesundheitssystem für eine bessere physische
und psychische Gesundheit betroffener Kinder und ihrer Betreuungspersonen. Die Palette an Massnahmen ist breit.


Das übergeordnete Ziel besteht darin, HIV- und gleichzeitig armutsbetroffenen Kindern in der Projektregion ein gesundes Leben in Würde zu ermöglichen. Eine der Aktivitäten, die das Team vor Ort durchführt, nennt sich «Tension and Trauma Releasing Exercises» (TRE). Diese in Kleingruppen durchgeführte Abfolge von Übungen hilft traumatisierten Kindern, die ihre Eltern durch HIV/Aids
verloren haben, ihr psychisches Wohlbefinden zu verbessern. Die TRE-Methode wurde vom US-amerikanischen Psychotherapeuten David Berceli entwickelt. Sie hilft Menschen Spannungen abzubauen, die durch schwierige Lebensumstände, unmittelbare oder anhaltende Stresssituationen oder traumatische Erfahrungen entstanden sind. TRE ist eine einfach zu erlernende Übungsreihe, die es Körper und Psyche ermöglicht, zu einem natürlichen Gleichgewicht zurückzukehren.

In den letzten Wochen unterstützte SolidarMed Trainings von Kindern, die TRE neu erlernten. Sobald die Kinder die Übungen beherrschen, können sie an den wöchentlichen Gruppentrainings teilnehmen. Ein erfahrenes Kind leitet diese. Eine ausgebildete TRE-Trainerin stellt die Qualität des Trainings sicher.

Das übergeordnete Ziel besteht darin, HIV- und gleichzeitig armutsbetroffenen Kindern in der Projektregion ein gesundes Leben in Würde zu ermöglichen.

TRE ist eine einfach zu erlernende Übungsreihe, die es Körper und Psyche ermöglicht, zu einem natürlichen Gleichgewicht zurückzukehren.

SolidarMed engagiert sich für eine bessere physische und psychische Gesundheit betroffener Kinder und ihrer Betreuungspersonen.

Ihre Spende wirkt.

Dank Ihrer wertvollen Spende können wir die Gesundheit und das Wohlbefinden HIV-betroffener Kinder in Südafrika nachhaltig stärken. Herzlichen Dank!