Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihre Erfahrung und Sicherheit zu verbessern.

Wir verbinden keine Wunden…

30.10.2019

Drei medizinische Fachleute aus Mosambik und Tansania sind die Gesichter unserer aktuellen Sensibilisierungskampagne.

Mit öffentlich ausgehängten Plakaten und im Internet setzt sich SolidarMed für nachhaltige Entwicklungsprojekte ein. Mit der Aktion unterstreichen wir, was für unseren Kollegen Dr. med. Gaoussou Diakité schon länger klar ist: «Es reicht nicht, Projekte zu finanzieren und dann wieder zu gehen.» SolidarMed verteilt keine Medikamente oder Pflaster, sondern kümmert sich um die Ausbildung des Personals und darum, die bestehende Infrastruktur zu stärken. Langfristig und nachhaltig.

Gaoussou Diakité ist Gynäkologe in Mosambik.

Conceição Alexandre ist Krankenpflegerin in Mosambik.

Zacharia Charles ist Krankenpfleger in Tansania.

Unsere Sensibilisierungskampagne an Schweizer Bahnhöfen

Zacharia Charles am Bahnhof in Luzern.

Conceição Alexandre am Bahnhof in Basel.

Gaoussou Diakité am Bahnhof in Zug.